sfd-header-2016_de.png
Ensemble ! Zusammen! 8.–9. September 2016 – Montreux Music & Convention Centre

SFD Conference & CMPR-Kongress 2016

Organisation

Tagungskomitee

Co-Veranstalter

Gastgesellschaften

Patronate

SwissFamilyDocs

Das UIGP stellt sich vor

  • Präsidium

    • Dr. med.
      François-Gérard Héritier
      Courfaivre
      Co-Präsident SGAIM

    • Prof. Dr. med., FA SAPPM
      Johanna Maria Sommer
      Genève
      Verantwortliche UIGP

    • Dr. med.
      Pierre Klauser
      Genève
      Präsident CMPR

    Tagungskomitee SFD

    • Adrian Göldin
    • Dr. med.
      Adrian Göldlin 
      Bern

    • PD Dr. med., PhD
      Dagmar Haller-Hester
      Genf

    • Dr. med., FA SAPPM
      Lilli Herzig
      Lausanne

    • Marc Müller
    • Dr. med.
      Marc Müller 
      Grindelwald

    • Nicolas Rodondi
    • Prof. Dr. med.
      Nicolas Rodondi
      Bern

    • Prof. Dr. Dr. med.
      Thomas Rosenmann
      Zürich

    • Dr. med.
      Sven Streit
      Bern

    • Andreas Zeller
    • Prof. Dr. med., MSc
      Andreas Zeller
      Basel

    • Franziska Zogg
    • Dr. med.
      Franziska Zogg 
      Zug

     

    Tagungskomitee CMPR

    • Thomas Bischoff
    • Prof. Dr. med.
      Thomas Bischoff
      Lausanne

    • Jacques Cornuz
    • Prof. Dr. med.
      Jacques Cornuz
      Lausanne

    • Jean-Michel Gaspoz
    • Prof. Dr. med.
      Jean-Michel Gaspoz
      Genève

    • Sabine Indermaur
    • Dr. med.
      Sabine Indermaur
      Sierre

    • Jean Gabriel Jeannot
    • Dr. med.
      Jean Gabriel Jeannot
      Neuchâtel

    • Michaël Klay
    • Dr. med.
      Michaël Klay
      Oron-la-Ville

     

    Tagungskomitee SAPPM

    • Esther Hindermann
    • Dr. med.
      Esther Hindermann
      Barmelweid

    • Alex Minzer
    • Dr. med.
      Alexander Minzer
      Rothrist

     

    Tagungskomitee ARAM / SVA

    • Marie-Paule Fauchère
    • Madame
      Marie-Paule Fauchère
      Ayent

    • Tresa Stübi
    • Frau
      Tresa Stübi
      Emmenbrücke

    • Nicolas Rodondi
    • Prof. Dr. med.
      Nicolas Rodondi
      Bern
      Direktor BIHAM

    • herzig.jpg
    • Dr. med.
      Lilli Herzig
      Lausanne
      Co-Direktorin IUMF

    • Thomas Rosemann
    • Prof. Dr. Dr. med.
      Thomas Rosemann
      Zürich
      Direktor IHAMZ

    • Prof. Dr. med., MSc
      Andreas Zeller
      Basel
      Leiter uniham-bb

    • biham
    • iumg-lausanne
    • uni-zurich_de
    • uni-basel

     

  • aram

    Association Romande des Assistantes Médicales (aram)

    1977 gegründeter Berufsverband für den Zusammenschluss qualifizierter Praxisassistentinnen (mit Abschluss) oder von Praxisassistentinnen in Ausbildung.

    Hausärzte

    Hausärzte Schweiz

    Hausärzte Schweiz ist der Berufsverband der Haus- und Kinderärztinnen Schweiz. Er wurde 2009 von den drei Fachgesellschaften SGAM, SGIM und SGP gegründet. Hauptziele des Berufsverbands sind die Förderung und Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden und umfassenden Grundversorgung sowie die Wahrung und Förderung der berufs-, gesundheitspolitischen und wirtschaftlichen Interessen der Hausärztinnen und Hausärzte. Zudem soll das Berufsziel gestärkt und entwickelt werden.

    jhas

    Junge Hausärztinnen und -ärzte Schweiz (JHaS)

    Die Organisation der Jungen Hausärztinnen und -ärzte Schweiz (JHaS) besteht aus angehenden und jungen Hausärzten, welche sich für die Vernetzung und die Anliegen der Ärztinnen und Ärzte in Aus- und Weiterbildung zur Hausarztmedizin sowie der jungen Hausärzte in der Praxis engagiert. Sie setzen sich für die Anliegen der zukünftigen Hausärztegeneration ein und bringen diese in den politischen Prozess ein.

    kinderaerzte

    Kinderärzte Schweiz

    Kinderärzte Schweiz vertritt als Berufsverband die Interessen der praktizierenden Fachärztinnen und Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin in der Schweiz. Als Arbeitsinstrument und Sprachrohr der Kinder- und Jugendärzte schafft Kinderärzte Schweiz optimale Rahmenbedingungen für eine umfassende Betreuung der Kinder und Jugendlichen innerhalb und im Umfeld der pädiatrischen Praxis.

    ssp-sgp.png

    Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie (SGP)

    Die Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie (SGP) ist ein Verein, der die Pädiater aus Praxis und Spital vertritt. Zu den Zielen der SGP zählen unter anderem die Förderung einer qualitativ hochstehenden Pädiatrie in der Schweiz und deren Qualitätssicherung, die Vertretung gesundheitsrelevanter Anliegen von Kindern und Jugendlichen sowie die Unterstützung der allgemeinen und spezialisierten Pädiatrie in Forschung und Praxis in der Schweiz.

    sav

    Schweizerischer Verband Medizinischer PraxisAssistentinnen (SVA)

    Der Verband bezweckt die berufliche und soziale Förderung der Medizinischen Praxisassistentinnen und die allgemeine Wahrung der Interessen dieses Berufsstands. Er vertritt insbesondere die Interessen gegenüber der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte, dem Schweizerischen Verband Medizinischer Berufsschulen, eidgenössischen und kantonalen Behörden sowie anderen Verbänden und Organisationen.

  • gdk-cds.png

    GDK – Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren

    In der GDK sind die für das Gesundheitswesen zuständigen Regierungsmitglieder der Kantone in einem politischen Koordinationsorgan vereinigt. Zweck der Konferenz ist es, die Zusammenarbeit der 26 Kantone sowie zwischen diesen, dem Bund und mit wichtigen Organisationen des Gesundheitswesens zu fördern.

    santeswiss

    santésuisse – Die Schweizer Krankenversicherer

    santésuisse ist der Branchenverband (Konkordat) der schweizerischen Krankenversicherer im Bereich der privaten, sozialen Krankenversicherung. santésuisse fördert in Politik und Öffentlichkeit das Verständnis für die Krankenversicherung, deren Erfolge und Risiken sowie die Tätigkeiten und Ergebnisse der Branche.

  • Was ist SwissFamilyDocs?


    SwissFamilyDocs, oder SFD, steht für die erfolgreiche Weiterführung und –entwicklung des Jahreskongresses der SGAM (Schweizerische Gesellschaft für Allgemeinmedizin). 2011 aus der Taufe gehoben, verbindet die SwissFamilyDocs Conference die Tradition der SGAM-Kongresse mit der Moderne von international erfolgreichen Hausarztkongressen, die dem breiten Spektrum und der rasanten Entwicklung der Hausarztmedizin Rechnung tragen wollen.

    In diesem Bestreben und getragen von der fruchtbaren Zusammenarbeit der fünf Schweizer universitären Institute für Hausarztmedizin (IHAM), dem Berufsverband Hausärzte und der SGAM, ist in der Schweiz eine wertvolle und praxisrelevante Fortbildung geschafften worden. Sie bietet etablierten sowie zukünftigen Haus- und Kinderärzten eine einmalige Plattform zum Austausch, zur Diskussion und zu einer Weiterbildung, die auch der Forschung in der Hausarztmedizin viel Platz einräumt.

    Die SwissFamilyDocs Conference findet jährlich turnusgemäss in einer der fünf Städte mit universitären Hausarztinstituten statt und wird immer auch von verschiedenen Gastgesellschaften unterstützt. Die jährlich wachsenden Teilnehmerzahlen zeigen nicht nur, dass das Tagungskomitee seine Arbeit mit sehr viel Freude und Weitsicht macht, sondern auch, dass diese Arbeit vom Zielpublikum äusserst geschätzt wird.

×